FAQs  
 
 

 
Je nach Absetzflugzeug und Wetterlage zwischen 2500m und 4000m GND.  
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
Bei uns: max. 80kp Gewicht und max. 1.80m Körpergröße.  
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
Der Tandem-Fallschirm wird in 1500m und 1300m geöffnet. Innerhalb der ersten 10s legt man etwa 300m bis 400m zurück, jede weitere Sekunde danach ca. 50m. Also absolviert man bei einem Sprung aus 4000m eine Freifallstrecke von 2500m in ca. 55s. Danach folgen etwa 6 bis 8 Minuten Schirmfahrt.  
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
Sportschuhe (möglichst mit glatter Sohle) und je nach Wetterlage einen Pullover oder Jogginganzug. Bitte keine engen Hosen bzw. solche, die Dich in Deiner Bewegungsfreiheit einschränken.  
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
In Deutschland jeder Fallschirmsprunglehrer, der eine spezielle Ausbildung absolviert und eine entsprechende Prüfung abgelegt hat.  
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
Da ein Tandemfallschirm zwei Personen sicher landen muss, ist die Kappe auch zwei- bis dreimal so groß wie eine Solo-Fallschirmkappe: 300 ... 500sqft.  
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
Mit zwei Karabinerhaken an den Schultern und zwei weiteren (sog. Stabilisatoren) in Hüfthöhe.  
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
Je nach Flugzeugtyp stehend oder sitzend. In beiden Fällen nimmt der Passagier schon in der Tür seine Freifallhaltung ein, d.h.
 

  • Hände erfassen das Gurtzeug in Schulterhöhe - Hohlkreuz.
  • Beine schließen und durch die Beine des Tandempiloten nach hinten beugen.
  • Mund zu (durch die Nase atmen) und Augen auf.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
Nach dem Absprung setzt der Tandempilot einen kleinen Bremsschirm, der den Freifall auf die Geschwindigkeit eines Solospringers (ca. 50 m/s) abbremst. Danach kannst Du eine Körperhaltung einnehmen, die der eines Einzelspringers entspricht. Das gibt Dir die Gelegenheit, das Gefühl des Freifalls so wahrzunehmen, wie es ein Fallschirmspringer nach einer umfangreichen Ausbildung erlebt.  
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
Im Gegensatz zu manchen Solosystemen ist die Öffnung des Tandem-Fallschirms meist angenehm sanft. Da eine Tandem-Fallschirmkappe größer ist als ein Soloschirm, nimmt der Öffnungsvorgang etwas mehr Zeit in Anspruch.  
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
Als Tandempassagier musst Du Deine Beine bei der Landung möglichst waagerecht nach vorn strecken. Um das zu unterstützen, solltest Du mit den Händen unter die Kniekehlen fassen und die Knie in Richtung Brust nach oben ziehen. Unmittelbar vor Aufsetzen auf dem Boden müssen die Unterschenkel dann waagerecht nach vorn ausgestreckt werden. Das Kommando hierzu kommt vom Tandempiloten.